Besinnungstag in Paderborn 2017

  Unsere Schule
  Schulleben
  Einblicke
  Musicalklasse
  Feste und Feiern
  Gottesdienste
  Arbeitsgemeinschaften
  Besinnungstag in Paderborn 2017
  Tag der offenen Tür 2017
  Fortbildungen des Kollegiums
  Bundesjugendspiele 2017
  Panamalauf
  Jährliche Autorenlesung
  Projektwoche 2017
  Unterlagen zum Informationsabend der weiterführenden Schulen
  Besondere Projekte
  Programm/Lehrpläne




   

Unsere Fahrt nach Paderborn

Am 26.04 2017 sind wir nach Paderborn gefahren. Dort waren wir als erstes im Diözesan-Museum wo wir viel über Rom erfahren haben. Danach waren wir essen im Liborianum. Es gab Salat, Hähnchen, Schnitzel, Pommes und zum Nachtisch Wackelpudding. Dann waren wir im Dom. Dort wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt wir haben viel über den Dom erfahren. Später durften wir für eine Stunde in die Stadt zum Einkaufen. Dann sind wir zurückgefahren. Wir hatten viel Spaß!
Von Ana


Als erstes waren wir in Paderborn im Diözesanmuseum. Dort haben wir die Hand und den Kopf von Kaiser Konstantin und die eiserne Kugel gesehen. Diese wurden aus einem Museum in Italien ausgeliehen und in Paderborn ausgestellt. Im Diözesanmuseum durften wir auf Metallfolie Bilder prägen wir konnten Gold oder Silberfolie wählen. Ich habe die Hand des Konstantins geprägt.
Im Dom haben wir das Drei-Hasen-Fenster gesehen. „Der Hasen und der Löffel drei und doch hat jeder Hase zwei“, so lautet in knapper Form der Vers, der das Drei-Hasen-Fenster beschreibt. Es befindet sich im Kreuzgang des Doms.
Im Dom hängt auch die Mutter Gottes. Es handelt sich dabei um eine Doppel Statue. Sie ist von vorne und von hinten identisch. Sie soll alle, die über den Mittelgang der Kirche gehen, beschützen. Sie sieht uns beim Kommen und dann beim Verlassen der Kirche. Wir hatten alle einen sehr schönen Tag in Paderborn.
Von Emilia


Der Dom zu Paderborn
Im 13. Jahrhundert wurde der Dom in Paderborn neu errichtet. Damals erhielt er seine heutige Gestalt. Es ist eine Hallenkirche, das heißt die drei Schiffe des Langhauses sind gleich hoch. Die großen Fenster sind sehr schön und bunt, der Dom ist sehr groß und sehr interessant. Es gibt viele tolle Sachen die man sich angucken kann. In Paderborn empfehle ich vor allem das Liborianum. Das ist das Bildungs- Gäste und -Tage Haus des Erzbistums. Wir haben dort leckere Pommes mit Schnitzel gegessen, als Nachtisch gab es Götterspeise. Im Diözesanmuseum gab es viele tolle Sachen zu sehen voran über Rom alle bekamen Kopfhörer auf, damit alle die Führerin verstehen konnten. Leider durfte man keine Fotos machen. Im Museum gab es viele Bilder von Goethe der 15 Monate in Rom gelebt hat. Außerdem war eine riesige Hand des römischen Kaisers Konstantin zu sehen, die von einer sehr großen Statue stammt. Ich habe auch eigene Fotos gemacht.
Von Ben

Paderborn ist eine große Stadt. Der Dom ist eine sehr große Kirche und auch sehr heilig. Zum Beispiel ist dort ein Blutstropfen von Papst Johannes Paul dem 2. ausgestellt. Es gibt auch Gräber der Weihbischöfe.
Von Samuel

 

  










 Startseite   Kontakt   Neuigkeiten   Schulkalender   Impressum   Zurück